Spinplus

Leicht und schlank präsentiert sie sich und ist die ideale Präzisionskupplung für hochdynamische Anwendungen. Egal ob präzise positioniert, bestückt oder gemessen wird – das Leichtgewicht fühlt sich überall zu Hause.

Geringstes Massenträgheitsmoment und extrem kompakt

Bei der Entwicklung der Spinplus stand ein geringstmögliches Massenträgheitsmoment der Kupplung im Fokus.
Erzielt wurde dies durch das einzigartige, im modernen MIM-Verfahren hergestellte Funktionselement, das  den universellen Verlagerungsausgleich in einer Ebene ermöglicht. Der technische Vorteil liegt hierdurch in einer sehr kompakten Bauform der spielfreien Kupplung und einer hohen Leistungsdichte, verbunden mit einem minimierten Massenträgheitsmoment. Damit ist sie ideal für hochdynamische und immer energieeffizientere Antriebslösungen.

Präzise, drehsteif und spielfrei

Bei dem Design des FEM-optimierten Funktionselementes stand die optimale Gewichtung aus hoher Drehmomentübertragung, größtmöglicher Torsionssteifigkeit und universeller Verlagerungskapazität im Vordergrund.

Innovatives Nabendesign - massenträgheitsoptimiert

Neben der bereits massenträgheitsminimierten Konstruktion der Kupplung unterstreicht das neu entwickelte innovative Nabendesign die weitere Optimierung des Konzepts des geringsten Massenträgheitsmoments.  Diese Klemmnaben führen zu einer weiteren signifikanten Einsparung des Massenträgheitsmoments im Vergleich zu herkömmlichen Naben.
Zur Anpassung an die jeweiligen Applikationsanforderungen sind hierbei zwei Nabenversionen konzipiert. Version A legt den Schwerpunkt auf eine Massenträgheitsoptimierung, Version B auf eine Baulängenoptimierung.


> Anwendungsbereiche

Zu den Anwendungsbereichen der Spinplus zählen u.a.:

· Hochdynamische Servoantriebe
· Handhabungs- u. Automatisierungsanlagen
· Robotik
· Schrittmotoren
· Hochauflösende Messtechnik u.v.m.


> Ausführungen

Ausführungen der Spinplus

Version A                                             Version B